Präanalytik

Was versteht man unter Präanalytik?

Definition:
Der Begriff Präanalytik beschreibt die Gesamtheit der Prozesse der Gewinnung und Aufarbeitung, der Lagerung und des Transports eines labormedizinischen Untersuchungsmaterials vor der Durchführung der eigentlichen Laboranalyse.

    Die präanalytische Phase beinhaltet:
  • Die Vorbereitung des Patienten (Lagerung: Sitzend, liegend, 12 stündige Nahrungskarenz etc.)
  • Technischer Ablauf der Probengewinnung (z.B. Punktion der Vene)
  • Aufbewahrung bzw. Lagerung der Probe bis zur Analyse (z.B. Kühlschranken)
  • Aufbereitung des Untersuchungsgutes zur Analytik (z.B. Zentrifugation)
  • Kenntnis und Beachtung von Einflussgrößen und Störgrößen