4.4.2.17 Orthostasetest (Funktionstest)Fenster schließen

Indikation:
Differentialdiagnose des primären Hyperaldosteronismus
Abnahmematerial:
Je 2 ml EDTA Blut und 0.5 ml Serum (entsprechend mindestens 2 ml Vollblut) zu den Zeitpunkten null (basal) und nach 2 Stunden
Bei der Materialgewinnung beachten:
0.5 ml Serum, gefroren (Nur aus Serum bestimmbar, das sofort nach Abnahme abzentrifugiert, von den Zellen getrennt und tiefgefroren wurde). (Abnahme bei Normalkost (100-200 mmol Natrium/Tag. Diuretika und ACE Hemmer sowie Spironolacton 14 Tage vorher absetzen) 0.5 ml EDTA-Plasma, gefroren (EDTA Blut sofort nach Entnahme zentrifugieren und Plasma tieffrieren)
Testdurchführung:
Basisabnahme nach 1 stündiger Ruhephase, danach 2 stündige Orthostase und erneute Abnahme. Bestimmung von Renin und Aldosteron
Testinterpretation:
Während sich Patienten mit einem ideopathischen Hyperaldosteronismus mit adrenaler Hyperplasie von den Werten her verhalten wie Normalpersonen, unterbleibt der Anstieg bei Aldosteron produzierenden Adenomen und Karzinomen, ferner beim glucocorticoid-supprimierbarem Hyperaldosteronismus und anderen Formen des ideopathischen Hyperaldosteronismus. Beim isolierten Mineralcorticoidmangel spricht der fehlende Anstieg für einen sekundären hyporeninämischen Hypoaldosteronismus